Archiv für Juli 2009

Den Naziaufmarsch verhindern!

Am 1. August plant die hessische NPD eine Doppeldemo in Friedberg und Nidda durchzuführen. Diese soll unter dem Motto „Deutsche wehrt euch- Gegen Islamisierung und Überfremdung“ laufen.
Mit dieser nicht allzu kreativen Parole, welche an eine schon im Nationalsozialismus verwendete Parole ( „Deutsche wehrt euch- Kauft nicht bei Juden“ ) erinnert, möchte die hessische NPD und andere ihr nahestehende Rassist_Innen ein Zeichen gegen den Bau einer Moschee in Nidda sowie den Verbleib der „Ayasofya-Moschee“ in Friedberg setzen.
Nicht aber, weil sie um eine emanzipatorische Gesellschaft besorgt ist, gar den antisemitischen und homophoben islamischen Konsens kritisiert, sondern nur aufgrund dessen, da sie eine von ihr geforderte homogene (deutsche) Volksgemeinschaft gefährdet sieht. So wird jedoch ein Islamismus an seinem „natürlichen, angestammten“ Lebensraum akzeptiert und gefördert, was sich z.B. durch eine Zusammenarbeit mit türkischen Nationalisten in Form der MHP und/oder den grauen Wölfen zeigt.
Dies zeigt, dass am 1. August die wohl unemanzipatorischsten und reaktionärsten Kräfte in der Wetterau aufmarschieren wollen.
Dies gilt es aus linksradikaler Sicht zu kritisieren und zu verhindern, jedoch nicht auf einer Ebene des Bratwürstchen-Grillen-Gegen-Nazis, wie es der bürgerliche „Widerstand“ des Naziaufmarsch propagiert, sondern auf einer Ebene die hält was sie verspricht!
Deshalb: Kommt am 1. August nach Friedberg und Nidda und beteiligt euch an Aktionen um den Naziaufmarsch zu verhindern.
Nazis, Volksgemeinschaft & Islamismus in die Tonne kicken!

Außerdem möchten wir an dieser Stelle auf den etwas ausführlicheren Aufruf der Antifa R4 aus Gießen verweisen
.

Wir über uns.

Unter der Seite „Wir über uns“ könnt ihr nun auch ein paar grundliegende Informationen über die ajwbn erfahren!